Food Innovation
Consultant



Home
Kompetenzen
Membrane Emulsification
Forschung
Bücher
Publikationen
Patentanmeldungen
Vorträge / Poster
Betreute Diplomarbeiten
Vita
Kontakt 

 


Zurück

Gerald Muschiolik / Heike Bunjes (Hrsg.)
Multiple Emulsionen
- Herstellung und Eigenschaften -

Abstract/Kurzzusammenfassung

Bei der Entwicklung von neuen Lebensmitteln, Pharma- und Kosmetikerzeugnissen sind nicht nur spezifische Anforderungen an eine „äußere“, sondern auch an eine „innere“ Qualität zu erfüllen. Hierzu gehört insbesondere die Findung geeigneter Matrices, die sich für den Einschluss bzw. die Einkapselung wertgebender Komponenten in der Weise eignen, dass auch eine Kontrolle der Stofffreisetzung möglich wird. Ein wichtiger Lösungsweg hierfür heißt für den Lebensmittel- und Kosmetikbereich „multiple Emulsionen“ in Form von Wasser-in-Öl-in-Wasser- (W/O/W) oder Öl-in-Wasser-in-Öl-(O/W/O)-Systemen. Mit Hilfe solcher Formulierungen können nicht nur bestimmte Nährstoffe, bioaktive Komponenten, Wirk-, Geruchs- und Geschmacksstoffe gezielt in eine Dispersionsmatrix eingeschlossen werden, sondern es besteht zugleich die Möglichkeit, die Fett- oder Ölphase, d.h. einen bestimmten Fettanteil, partiell durch eine Wasseremulsion zu ersetzen. Für die Arzneimittelentwicklung sind neben den sich durch die Einschlussmöglichkeit von Wirkstoffen (z.B. im Bereich der flüssigen und halbfesten Arzneiformen) ergebenden Vorteilen vor allem auch modifizierte Resorptions- und Verteilungsmuster der eingearbeiteten Wirkstoffe nach Anwendung multipler Emulsionssysteme von Interesse.

Während es für die Herstellung einfacher Emulsionen (Öl-in-Wasser, Wasser-in-Öl) bezüglich stofflicher und methodischer Aspekte einen umfangreichen Wissensstand gibt, so dass die Realisierung relativ unproblematisch ist, gilt dies nicht für die Erzeugung stabiler multipler Emulsionen. Hierbei handelt es sich um zwei ineinander dispergierte thermodynamisch instabile Makroemulsionen, deren Stabilität zugleich von den Inhaltsstoffen und deren Wechselwirkungen untereinander, der Partikelgröße der dispergierten Phasen sowie der Dispergiermethodik zur Herstellung der multiplen Emulsion abhängt (Dispergieren der W/O- oder O/W-Phase in die äußere Phase).

In den letzten Jahren sind durch den Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. (FEI, www.fei-bonn.de) mehrere Vorhaben zur Erzeugung multipler Emulsionen initiiert worden, deren Ergebnisse nicht nur für die Lebensmittelindustrie, sondern auch für den Pharma- und Kosmetikbereich interessant sind. Diese Ergebnisse bilden den Hauptteil der einzelnen Kapitel dieses Buches.

Das Anliegen des Buches besteht darin, dem Leser sowohl einen Einblick in die neuesten Forschungsergebnisse zur Herstellung multipler Emulsionen für Lebensmittel zu geben, als auch Möglichkeiten zur Nutzung für pharmazeutische Applikationen aufzuzeigen. Auf die Vermittlung von Grundlagenwissen zur Herstellung von Emulsionssystemen wird bewusst verzichtet und hierzu auf andere Übersichtsarbeiten und Handbücher verwiesen (z.B. Florence u. Whitehill, 1982; Dickinson u. McClements, 1996; Nielloud u. Marti-Mestres, 2000; Garti u. Benichou, 2004; Schubert, 2005). Detaillierte Angaben zur Erzeugung von multiplen Emulsionen, zu eingesetzten Emulgatoren und weiteren Emulsionskomponenten sind in einem gesonderten Kapitel als Anhang beigefügt, der dem Leser auch den Zugang zu der entsprechenden Literatur eröffnet.

Dieses Buch soll zur Forcierung der Forschungsaktivitäten auf dem international sehr nachgefragten Spezialgebiet der Emulsionsforschung beitragen, der hier dargestellte Wissensstand der Produktentwicklung einen Anstoß geben und dem Fachpersonal die notwendigen Kenntnisse zur Herstellung stabiler multipler Emulsionen mit einstellbaren Eigenschaften vermitteln. Neben dem Fachpersonal erhalten auch Auszubildende, Studierende und Lehrende durch die vorgestellten Ergebnisse einen Einblick in das hohe Innovationspotential der Mehrfachemulsionen.

Zurück
 



Senden Sie Ihre E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info[at]muschiolik.de.
Stand: 05. April 2020


English Website